Mit einem Rundschreiben bedankt sich Dr. Sumpf bei den beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.