Sie dürfen die hier zur Verfügung gestellten Materialien herunterladen und für den Eigenbedarf oder Kliniksbedarf ausdrucken, sofern Sie Hinweise auf den Autor nicht entfernen und die Inhalte nicht verändern. Dosierungsangaben entheben Sie nicht von der Verpflichtung, sich anhand der Angaben in den Fachinformationen der Präparatehersteller genauestens zu informieren. 

Schmerztherapie: Abrechnung im EBM

Opioid- Umrechnungstabelle  (aktuelle Version)

Neue Version 2016 unserer beliebten Kitteltaschentabelle

Link zur Opioid Umrechnungstabelle. Hohe Auflösung

Opioid- Umrechnungstabelle

Diese überarbeitete doppelseitige Tabelle enthält einige redaktionelle Änderungen gegenüber den unten weiterhin verfügbaren älteren Versionen, da viele der BTM inzwischen auch in kleineren Dosierungen und Abstufungen erhältlich sind. Auch Tapentadol wurde mit aufgenommen. Beachten Sie auch die Änderungen auf der Rückseite. Es stehen zwei Dateigrößen zur Verfügung. Klicken Sie auf das Bild für eine professionelle Bilderdruckoptimierte Druckversion (DIN A6 +2 mm Beschnitt, CYMK, 2,5 MB). Wir drucken bei print24 mit abgerundeten Ecken. 350g/qm, beidseits matt cellophaniert).

Sie können diese Tabelle auch bei uns bestellen, wenn Sie im Gegenzug eine kleine Spende an eine von uns benannte gemeinnützige Organisation überweisen.

Opioid- Umrechnungstabelle als Mousepad (alte Version!!)

Opioid- Umrechnungstabelle als MousepadEines der wichtigsten Arbeitsgeräte in der täglichen Sprechstunde: Eine Opioid-Umrechnungstabelle. Hier in Form eines Mousepads und somit stets am Schreibtisch sprichwörtlich „zur Hand“ (sehr beliebt).

Klicken Sie auf das Bild zum Download einer Druckvorlage mit Schnittmarkierungen (48Kb).
Klicken Sie hier zum Download einer high res. Version (450Kb). Die Vorlagen sind mit 5mm Beschnitt angelegt.

Opioid-Umrechnungstabelle für die Kitteltasche (Version 2010) in verschiedenen Layouts als pdf-Datei (80Kb). Opioid-Umrechnungsabelle für die Kitteltasche

Auf der Rückseite der Karte befinden sich Kurzhinweise zu Besonderheiten der einzelnen Substanzen. Geeignet für Farbdrucker. Enthalten sind auch Schwarzweiß-Versionen, aber in Farbe macht es einfach mehr Freude, damit zu arbeiten.

Klicken Sie auf das Foto zum Downloaden der Datei. Drucken Sie bspw. die Seite 1 der Datei einseitig aus, falten Sie den Ausdruck an der Mittelmarkierung und beschneiden Sie das gefaltete Blatt mit einem Rollenschneider. Anschließend sollten Sie es laminieren. Beschneiden sie die laminierte Karte nicht zu knapp. Runden Sie die Ecken ab, sonst hakt sie in der Kitteltasche.

Die Seiten 2 und 3 sind für den Duplexdruck gedacht. Viele Heimdrucker sind dafür jedoch nicht präzise genug, so dass die Vorder- und Rückseite dann nicht deckungsgleich herauskommen. Die Seiten 4 und 5 eignen sich für einen Schwarz-Weiß-Druck.

Diagnose- Tool zum Fibromyalgiesyndrom
(nach den Kriterien der ACR von 2010)

Die amerikanischer Rheumatolgiegesellschaft (ACR) veröffentlichte 2010 einen neuen Kriterienkatalog zur Diagnose Fibromyalgiesyndrom.

Per Klick auf das Bild erhalten Sie die Datei als .pdf- file [480Kb]. Diese Datei stellt eine Ankreuzliste  zur Verfügung, mit welcher die neuen ACR- Kriterien zügig überprüft werden können. Hier können Sie die Datei auch als Word (.docx)-Version herunterladen, um die Möglichkeit zu haben, sie auf einfache Weise anzupassen.

Vortrag Fibromyalgiesyndrom [pdf, 2.081 KB]

Klicken Sie auf das Bild zum Download des Vortrages [2.081 KB]

Vortrag zum Thema Fibromyalgiesyndrom

Dieses Handout enthält die wesentlichen Inhalte eines Vortrages vom 01.02.2017 zum Thema Fibromyalgiesyndrom.

Dabei wird auf folgende Aspekte eingegangen:

  • Nomenklatur des Fibromyalgiesyndroms
  • Geschichtliche Entwicklung
  • Diagnostik nach den verschiedenen Leitlinien und Diagnosekriterien
  • Therapie
  • Studien, die zum Verständnis der Krankheit beitragen
  • Einige Kernaussagen der Leitlinien, einschließlich der Anfang 2017 noch im Konsentierungsverfahren befindlichen neuen deutschen S3- Leitlinie zum Fibromyalgiesyndrom.

Vortrag zum Thema Qutenza (Capsaicin Hochdosis- Pflaster)

Die Therapie mit Qutenza. BroschüreCapsaicin 8% stellt eine gute Alternative bei peripheren neuropathischen Schmerzen dar. Dieses Vortrags- Handout zeigt Ihnen die Anwendung. Außerdem wird Ihnen der Wirkmechanismus erklärt.

Vor dem Hintergrund einer Kasuistik werden ergänzend  die wichtigsten aktuelle Studienergebnisse vorgestellt.

Dosierungstabelle für Remifentanil- Perfusoren (Ultiva)

Ausgedruckt, laminiert und an den Ultiva- Perfusor gehängt, erspart diese Tabelle lästiges Umrechnen der Infusionsraten auf µg/kg/min.

Aufnahmekriterien und OPS für die multimodale stationäre Schmerztherapie

Hier erhalten Sie als Download eine pdf- Datei mit den Kriterien.

Suchanleitung zum Finden weiterer Schmerztherapie- Praxen über das Internet

Verwenden Sie diesen Link zu einer pdf- Datei (67 KB), die Ihnen hilft, weitere Schmerztherapeuten zu finden: Suchanleitung zum Finden weiterer Schmerztherapie- Praxen.

Gemeinsames Positionspapier

gegen Zielvereinbarungen auf Basis von definierten Tagesdosen (DDD) bei der Therapie chronischer Schmerzen mit starken Opioiden.

In einem gemeinsamen Positionspapier wenden sich der
Berufsverband der Schmerztherapeuten in Deutschland (BVSD),
die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie (DGS),
die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS) und
der Deutsche Hausärzteverband
gegen die Anwendung von DDD zur Behandlung von Patienten mit Opioiden.

Link zur DateiEntscheidungshilfen für die differenzierte Therapie mit Opioiden

Welches Opioid verwende ich bei Niereninsuffizienz, welches bei Leberschädigung, bei vorbestehendem Erbrechen, bei Sondenernährung?
In dieser Anleitung finden Sie eine kurze Zusamenfassung der Besonderheiten verschiedener Opioide in Bezug auf die Therapie bei Patienten mit Organstörungen, Schluckstörungen, und Begleiterkrankungen. Anhand einfacher Grafiken und Tabellen finden Sie schnell zum geeigneten Präparat.

Prialt Dosisrechner

Diese kleine Excel- Datei mit integriertem Terminkalender hilft Ihnen und Ihrem Patienten in der intrathekalen Prialt- (=Ziconotid)-Therapie bei der Planung des nächsten Befüllungstermines der Medikamentenpumpe bereits im Vorfeld der Befüllung. Ein praktisches kleines Utensil. (Zum Öffnen der Datei müssen Sie die Ausführung von Makros erlauben).