Selbsthilfe Erdbeben Nepal e.V.

Der Verein untersützt Personen, Familien sowie Selbsthilfegruppen dabei, ihre Lebensgrundlagen zu verbessern, sowie Gesundheit und Bildung zu gewährleisten. Insbesondere sollen Familien, örtliche Gemeinschaften und Selbsthilfeinitiativen in den vom Erdbeben besonders betroffenen Orten gefördert werden, die in Selbsthilfe ihre Lebensgrundlagen, Gebäude, Infrastruktur und soziale Einrichtunggen wiederherstellen.

Zur Verwirklichung der Ziele kann der Verein auch mit gemeinnützigen Organisationen in Nepal zusammenarbeiten. Der Verein stützt sich bei der Verfolgung dieser Ziele auf direkte Erfahrungen, Kontakte und Kenntnisse seiner Mitglieder in Nepal.

Der Verein beschafft Mittel für diese gemeinnützigen Zwecke, bei deren Verwirklichung er auch mit lokalen Initiativen und gemeinnützigen Organisationen in Nepal kooperiert, denen er im Rahmen der gemeinsamen Projekte solche Mittel zukommen lässt.

Konto des Vereins:
IBAN: DE05260500010056053671
BIC: NOLADE21GOE

Spende für ein Blutgas- Analysegerät

Am 19.August 2016 hielt unser ehemaliger Oberarzt Gunnar Hanekop seine Antrittsvorlesung.

Herr PD. Dr. Hanekop war nicht nur einer der am meisten geachteten Kollegen in der Abteilung Anästhesie in der Universitätsmedizin Göttingen, er ist auch seit vielen Jahren immer wieder in seiner Freizeit in den ärmsten Regionen und unter schwierigsten Bedingungen als Anästhesist tätig. Zusammen mit seiner Frau hat er eine Hilfsorganisation zur Unterstützung der Erdbebenopfer in Nepal gegründet.

Statt Geschenken wünschte er sich von seinen früheren Kollegen und Wegbegleitern einen Beitrag für seine NGO „Selbsthilfe Erdbeben Nepal e.V.“.

Gerne sind wir dieser Bitte nachgekommen und unterstützten die Anschaffung eines dringend benötigten Gerätes für Blutgasanalysen mit 1000.- €