Dr. Sumpf ist Mitglied in folgenden Gesellschaften und Verbänden

Die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. wurde 1975 als die deutsche Sektion der IASP (International Association for the Study of Pain) gegründet. Deshalb führte sie zunächst den Namen „Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes“. Seit Anfang 2012 wurde der neue Name eingeführt. Die Gesellschaft hat derzeit ca. 3.250 Mitglieder, sie ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihre Hauptziele sind die Förderung der Schmerzforschung und die Verbesserung der schmerztherapeutischen Versorgung in Deutschland. Sie organisiert wissenschaftliche Tagungen und entwickelt Empfehlungen für Schmerzbehandlung und Qualitätskontrolle.

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e.V.  ist eine der größten deutschsprachige Fachgesellschaften und setzt sich für ein bessere Diagnostik und Therapie des chronischen Schmerzes, also für eine Qualitätsverbesserung der Schmerztherapie ein.

Dr. Sumpf ist Landessprecher des BVSD.

Der Berufsverband der Schmerztherapeuten in Deutschland e.V. vertritt die berufspolitischen Interessen aller schmerztherapeutisch tätigen Ärzte und Psychologen und setzt sich für die qualitative und strukturelle Entwicklung der Schmerztherapie und der Palliativmedizin ein.

Dr. Sumpf ist Vizepräsident des Berufsverbandes der qualifizierten Algesiologen in Niedersachsen e.V. [QuAN!].

Der Verband ist die Interessengemeinschaft derjenigen niedersächsischen Ärzte, die an der Qualitätssicherungsvereinbarung zur Versorgung chronisch schmerzkranker Patienten teilnehmen.

Der Berufsverband Deutscher Anästhesisten e.V. ist deutschlandweiter Vertreter der Anästhesisten und setzt sich dabei auch für die allgemeine Weiterentwicklung der Anästhesiologie ein.

Ziel der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und lntensivmedizin e.V. ist der Ausbau der Anästhesiologie, Schmerztherapie, lntensiv- und Notfallmedizin.